Welpenspiele

In dem Buch "Welpenspielstunde" von Gabriele Niepel gibt es sehr viele Anregungen. Mehr...
Eine Toiletten- oder Küchenpapierrolle an den beiden Enden 4 mal ca. 1,5 cm einschneiden. Futterbröckchen oder Leckeli einfüllen. Die Enden umbiegen. Jetzt muss sich Annabelle um das Futter bemühen bzw. kommt spielerisch an ihr Futter.
Mit Annabelle spielen und versuchen, ihre Aufmerksamkeit auf mich zu lenken. Dabei ein Spielzeug benutzen, das nicht  ständig herumliegt. Eventuell das Wort "Schau" verwenden.
Mit Annabelle körperbetont spielen, aber nicht kitzeln oder sonst wie ärgern. Keine zu wilden Spiele. Beisst sie, ablenken, nicht fördern.
Keine Zerrspiele, weil die empfindlichen Zähne und der weiche Knochenbau überstrapaziert werden können. Aggressionen und Dominanzverhalten können gefördert werden.
Einen Ball nicht sofort werfen, sondern zunächst verstecken, z.B. hinter dem Rücken, hinter den Beinen, zwischendurch kurz zeigen, dann verstecken und an einer anderen Stelle wieder zeigen. So wird die Aufmerksamkeit und eine engere Bindung gefördert.
Spielzeug so verstecken, dass Annabelle es relativ leicht findet. Wenn sie es entdeckt, wird sie gelobt und gestreichelt.
Zuhause und unterwegs sich so verstecken, dass Annabelle mich finden kann.
Auf Baumstämmen balancieren
Annabelle ein kleines Hindernis überwinden lassen,
z.B. aufeinander gelegte Hundedecken, 
Durch einen Spieltunnel gehen.
Leckeli vor Annabelle halten und Slalom durch einige Stöcke gehen.

Geändert am:   26.07.2007

Startseite:  www.bobtail-annabelle.de